Schulden und Insolvenz Info - Das unabhängige Finanzportal

Vergleich

Was bedeutet:

Vergleich:

Vergleich
Von einem Vergleich spricht man in mehreren Zusammenhängen.
Zum einen gibt es den Vergleich vor einem  Gericht:

Hier einigen sich zwei Parteien auf einen neuen Vertrag. Dabei spielt es keine Rolle, welche der Parteien auf was genau und zu welchen Teilen verzichtet. Wesentlich ist, dass sich beide Parteien auf einenneue Vereinbarung festlegen.

Formloser Vergleich:

Hat ein Schuldner einem Gläubiger Verbindlichkeiten kann ein Vergleich ausgehandelt werden. In der Regel bedeutet dies, dass ein Gläubiger dem Schuldner entgegen kommt, in Form des Zahlungszieles (die Schuld kann später beglichen werden  als zunächst vereinbart) und/oder in Form von Erlassen einer Teilschuld (z.B. der Gläubiger verzichtet auf die Verzugszinsen und Mahngebühren und/oder einen Teil der Schuld). Gläubiger lassen mit sich verhandeln, wenn glaubhaft gemacht werden kann, dass ohne einen Vergleich die gesamte Schuldbegleichung gefährdet ist, da der Schuldner sonst z.B. Privatinsolvenz beantragen wird.

Da der Vergleich unter bestimmten Umständen eine Möglichkeit darstellt ohne das Private Insolvenzverfahren seine Schulden ebenfalls in den Griff zu bekommen, sollten Sie sich hierzu vertieft informieren.

Mehr Informationen zum Vergleich finden Sie im Schulden Lexikon unter Gläubigervergleich

Abweisung mangels Masse - Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Aussonderung - Bankrott - Beratungshilfe - Beratungsschein - Beschwerde - Betrug - Bonität - Bürgschaft - Darlehen - Drohende Zahlungsunfähigkeit - Druck-Antrag - Eidesstattliche Versicherung - Einzugsermächtigung - Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Eröffnungsbeschluss - Ersatzaussonderung - Forderung - Forderungsaufstellung - Gerichtsstand - Gerichtsvollzieher - Gewahrsam - Gläubiger - Gläubigervergleich - Gläubigerausschuss - Gläubigerversammlung - Glaubhaftmachung - Inkasso - InFoScore - Insolvenzberatung - Insolvenzgericht - Insolvenzgläubiger - Insolvenzmasse - Insolvenzverwalter - Juristische Person - Kredit - Kreditkündigung - Mahnung - Mahnbescheid - Massegläubiger - Masseverbindlichkeit - Massenzulänglichkeit - Natürliche Person - Neuerwerb - Neumasseverbindlichkeiten - Null-Plan - Obliegenheit - Offenbarungseid - pfändbares Einkommen - Pfändungsgrenze - Pfändungsschutz - Pfändungstabelle - Prozesskostenhilfe - Rechtspfleger - Restschuldbefreiung - SCHUFA - Schuldenbereinigungsplan - Schuldenbereinigungsverfahren - Selbstauskunft - solvent / insolvent - strafbare Handlungen - Stundung - Stundung der Verfahrenskosten - Stromsperre - Treuhänder - Überschuldung - unerlaubte Handlung - Unterhaltspflicht - Verbindlichkeiten - Verbraucher - Verfallklausel - Vergleich - Versagung und Widerruf der Restschuldbefreiung - Vollstreckungsbescheid - Vollstreckungsurteil - Wohlverhaltensperiode - Zahlungsunfähigkeit (§17InsO) - Zahlungsunfähigkeit

Werbung

Alle Angaben ohne Gewähr. Keine Rechtsberatung! Keine Schuldnerberatung!

 

Partner von Zolanis

Schulden - sponsored Links

Insolvenz > sponsored Links