Schulden und Insolvenz Info - Das unabhängige Finanzportal

Unterhaltspflicht

Was bedeutet:

Unterhaltspflicht:


Das Schlagwort der Unterhaltspflicht hat in der Privaten Insolvenz eine gewisse Relevanz.

Generell ist unter einer Unterhaltspflicht eine Verpflichtung zu verstehen, jemand anders Unterhalt zu gewähren. Mit Unterhalt sind die erforderlichen Mittel für die gesamten Lebensunterhalt zu verstehen. So sind Eltern für Ihre Kinder unterhaltspflichtig und auch die Kinder für die Eltern. Ebenso sind Ehegatten untereinander unterhaltspflichtig.

Eine Unterhaltspflicht kann sich aus dem Gesetz oder durch eine vertragliche Regelung (Ehevertrag bspw.) ergeben. Unterhaltsverpflichtungen können gegen eine oder auch mehrere Personen bestehen, wie z.B. für die Kinder und die getrennt lebende Ehefrau.

Unterhaltspflichten sind bei der privaten Insolvenz bei den Pfändungsgrenzen von Belang. In der Pfändungstabelle können sie anhand Ihrer aktuellen privaten Situation und der Anzahl der Unterhaltspflichten, denen Sie nachkommen müssen, die für Sie gültige Pfändungsgrenze erfahren.

Abweisung mangels Masse - Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Aussonderung - Bankrott - Beratungshilfe - Beratungsschein - Beschwerde - Betrug - Bonität - Bürgschaft - Darlehen - Drohende Zahlungsunfähigkeit - Druck-Antrag - Eidesstattliche Versicherung - Einzugsermächtigung - Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Eröffnungsbeschluss - Ersatzaussonderung - Forderung - Forderungsaufstellung - Gerichtsstand - Gerichtsvollzieher - Gewahrsam - Gläubiger - Gläubigervergleich - Gläubigerausschuss - Gläubigerversammlung - Glaubhaftmachung - Inkasso - InFoScore - Insolvenzberatung - Insolvenzgericht - Insolvenzgläubiger - Insolvenzmasse - Insolvenzverwalter - Juristische Person - Kredit - Kreditkündigung - Mahnung - Mahnbescheid - Massegläubiger - Masseverbindlichkeit - Massenzulänglichkeit - Natürliche Person - Neuerwerb - Neumasseverbindlichkeiten - Null-Plan - Obliegenheit - Offenbarungseid - pfändbares Einkommen - Pfändungsgrenze - Pfändungsschutz - Pfändungstabelle - Prozesskostenhilfe - Rechtspfleger - Restschuldbefreiung - SCHUFA - Schuldenbereinigungsplan - Schuldenbereinigungsverfahren - Selbstauskunft - solvent / insolvent - strafbare Handlungen - Stundung - Stundung der Verfahrenskosten - Stromsperre - Treuhänder - Überschuldung - unerlaubte Handlung - Unterhaltspflicht - Verbindlichkeiten - Verbraucher - Verfallklausel - Vergleich - Versagung und Widerruf der Restschuldbefreiung - Vollstreckungsbescheid - Vollstreckungsurteil - Wohlverhaltensperiode - Zahlungsunfähigkeit (§17InsO) - Zahlungsunfähigkeit

Werbung

Alle Angaben ohne Gewähr. Keine Rechtsberatung! Keine Schuldnerberatung!

Partner von Zolanis

Schulden - sponsored Links

Insolvenz > sponsored Links