Schulden und Insolvenz Info - Das unabhängige Finanzportal

Überschuldung

Was bedeutet:

Überschuldung:

Bei dem Begriff der Überschuldung muss man zwischen der Überschuldung bei juristischen Personen und natürlichen Personen unterscheiden.

Überschuldung bei juristischen Personen:

Mit juristischen Personen sind rechtsfähige Gesellschaften gemeint, wie AG, GmbH oder ein eingetragener Verein. Ist bei einer juristischen Person laut Bilanz das Vermögen geringer als die Schulden und ist ebenfalls nicht absehbar, dass sich dies ändert, spricht man von Überschuldung. Überschuldete juristische Personen müssen durch ihre Geschäftsführer oder Vorstände  innerhalb von drei Wochen einen Antrag auf Insolvenz stellen. Wird dies versäumt kann dies strafrechtliche Folgen nach sich ziehen.

Überschuldung bei natürlichen Personen:

Ist eine natürliche Person nicht in der Lage gleichzeitig ihre Existenz zu sichern und unter Einsatz ihres Vermögens und des verfügbaren Einkommens ihren finanziellen Verpflichtungen nachzukommen, spricht man von Überschuldung. Bei einer natürlichen Person muss die drohende bzw. bereits eingetretene Zahlungsunfähigkeit vorliegen um einen Antrag auf eine private Insolvenz stellen zu können. Der Begriff Überschuldung gilt rechtlich nur für juristische Personen.

Abweisung mangels Masse - Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Aussonderung - Bankrott - Beratungshilfe - Beratungsschein - Beschwerde - Betrug - Bonität - Bürgschaft - Darlehen - Drohende Zahlungsunfähigkeit - Druck-Antrag - Eidesstattliche Versicherung - Einzugsermächtigung - Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Eröffnungsbeschluss - Ersatzaussonderung - Forderung - Forderungsaufstellung - Gerichtsstand - Gerichtsvollzieher - Gewahrsam - Gläubiger - Gläubigervergleich - Gläubigerausschuss - Gläubigerversammlung - Glaubhaftmachung - Inkasso - InFoScore - Insolvenzberatung - Insolvenzgericht - Insolvenzgläubiger - Insolvenzmasse - Insolvenzverwalter - Juristische Person - Kredit - Kreditkündigung - Mahnung - Mahnbescheid - Massegläubiger - Masseverbindlichkeit - Massenzulänglichkeit - Natürliche Person - Neuerwerb - Neumasseverbindlichkeiten - Null-Plan - Obliegenheit - Offenbarungseid - pfändbares Einkommen - Pfändungsgrenze - Pfändungsschutz - Pfändungstabelle - Prozesskostenhilfe - Rechtspfleger - Restschuldbefreiung - SCHUFA - Schuldenbereinigungsplan - Schuldenbereinigungsverfahren - Selbstauskunft - solvent / insolvent - strafbare Handlungen - Stundung - Stundung der Verfahrenskosten - Stromsperre - Treuhänder - Überschuldung - unerlaubte Handlung - Unterhaltspflicht - Verbindlichkeiten - Verbraucher - Verfallklausel - Vergleich - Versagung und Widerruf der Restschuldbefreiung - Vollstreckungsbescheid - Vollstreckungsurteil - Wohlverhaltensperiode - Zahlungsunfähigkeit (§17InsO) - Zahlungsunfähigkeit

Werbung

Alle Angaben ohne Gewähr. Keine Rechtsberatung! Keine Schuldnerberatung!

Partner von Zolanis

Schulden - sponsored Links

Insolvenz > sponsored Links