Schulden und Insolvenz Info - Das unabhängige Finanzportal

Treuhänder - privates Insolvenzverfahren

Was bedeutet:

Treuhänder

Treuhänder im privaten Insolvenzverfahren
Üblicherweise wird nur im Regelinsolvenzverfahren (z.B. bei Insolvenzen von Unternehmen) von dem eher bekannten Begriff eines Insolvenzverwalters gesprochen. Bei der privaten Insolvenz übernimmt ein Treuhänder die Aufgabe sowohl die Interessen der Gläubiger wie auch des Schuldner zu vertreten. Die Aufgaben eines Treuhänders sind bei einem privaten Insolvenzverfahren nicht ganz so umfassend wie bei einem Insolvenzverwalter bei einer Regelinsolvenz.

Zu den Aufgaben des Treuhänders gehört das Vermögen des Schuldners, welches als zur Insolvenzmaße gehörig festgestellt wurde, zu verwalten und zu verwerten. Ebenso wird der Treuhänder den Teil des Einkommens des Schuldners, der über der Pfändungsgrenze liegt, erhalten und die insgesamt erlangten Geldmittel anteilig an die Gläubiger auszahlen.

Ein Treuhänder wird in der Regel von einem Insolvenzgericht sowohl bestellt wie auch seine Tätigkeit überwacht.  Bei vom Insolvenzgericht bestellten Treuhändern handelt es sich oftmals um auf das Thema spezialisierte Anwälte. Doch ebenso können sowohl vom Schuldner wie auch von den Gläubigern Vorschläge für die Person eines Treuhänder abgegeben werden. Allerdings sollten die vorgeschlagenen Personen auch geeignet sein, um tatsächlich als Treuhänder vom Insolvenzgericht bestellt zu werden.

Abweisung mangels Masse - Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Aussonderung - Bankrott - Beratungshilfe - Beratungsschein - Beschwerde - Betrug - Bonität - Bürgschaft - Darlehen - Drohende Zahlungsunfähigkeit - Druck-Antrag - Eidesstattliche Versicherung - Einzugsermächtigung - Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Eröffnungsbeschluss - Ersatzaussonderung - Forderung - Forderungsaufstellung - Gerichtsstand - Gerichtsvollzieher - Gewahrsam - Gläubiger - Gläubigervergleich - Gläubigerausschuss - Gläubigerversammlung - Glaubhaftmachung - Inkasso - InFoScore - Insolvenzberatung - Insolvenzgericht - Insolvenzgläubiger - Insolvenzmasse - Insolvenzverwalter - Juristische Person - Kredit - Kreditkündigung - Mahnung - Mahnbescheid - Massegläubiger - Masseverbindlichkeit - Massenzulänglichkeit - Natürliche Person - Neuerwerb - Neumasseverbindlichkeiten - Null-Plan - Obliegenheit - Offenbarungseid - pfändbares Einkommen - Pfändungsgrenze - Pfändungsschutz - Pfändungstabelle - Prozesskostenhilfe - Rechtspfleger - Restschuldbefreiung - SCHUFA - Schuldenbereinigungsplan - Schuldenbereinigungsverfahren - Selbstauskunft - solvent / insolvent - strafbare Handlungen - Stundung - Stundung der Verfahrenskosten - Stromsperre - Treuhänder - Überschuldung - unerlaubte Handlung - Unterhaltspflicht - Verbindlichkeiten - Verbraucher - Verfallklausel - Vergleich - Versagung und Widerruf der Restschuldbefreiung - Vollstreckungsbescheid - Vollstreckungsurteil - Wohlverhaltensperiode - Zahlungsunfähigkeit (§17InsO) - Zahlungsunfähigkeit

Werbung

Alle Angaben ohne Gewähr. Keine Rechtsberatung! Keine Schuldnerberatung!

Partner von Zolanis

Schulden - sponsored Links

Insolvenz > sponsored Links