Schulden und Insolvenz Info - Das unabhängige Finanzportal

Eröffnung - Insolvenzverfahren

Was bedeutet:

Eröffnung des Insolvenzverfahrens

Eröffnung des Insolvenzverfahrens:

Die offizielle Eröffnung eines privaten Insolvenzverfahrens  zieht einige Dinge nach sich, die Ihnen als Schuldner im Vorfeld bekannt sein sollten.

Bekanntmachung der Eröffnung des privaten Insolvenzverfahrens

So wird die Eröffnung des privaten Insolvenzverfahrens  mit einer Bekanntmachung, die namentlich und mit Adresse erfolgt, verkündet. Damit wird Gläubigern die Chance eingeräumt sich beim Treuhänder mit noch nicht bekannten Forderungen zu melden.  Somit wird auch  mit der Eröffnung Ihres privaten Insolvenzverfahrens ein Treuhänder vom Gericht eingesetzt werden.
Einsetzung eines Treuhänders

Ab diesem Zeitpunkt unterliegt die Verfügungsbefugnis über sämtliche Vermögenswerte, die im Vorfeld als zur Insolvenzmaße dazugehörig festgestellt wurden, bei Ihrem Treuhänder.

Dieser Treuhänder hat dabei die alleinige und ausschließliche Verfügungsgewalt über alle vorhandenen Vermögenswerte, die zur  Verwertung eingesetzt werden können. Verwertung  bedeutet in diesem Fall, dass der Treuhänder laut einer Aufstellung aller Ihrer Gläubiger, aller Ihrer Schulden und deren Höhe das dafür vorhandene  Vermögen für die Gläubiger verwertet.

Zudem wird ebenso der Anteil Ihres Einkommens, der laut Pfändungstabelle pfändbar ist, während des laufenden privaten Insolvenzverfahrens über den Zeitraum von 6 Jahren an den Treuhänder abgeführt werden. Sie als Schuldner dürfen nicht mehr selbst bei Ihren Gläubigern Schulden begleichen – dies alles regelt ab dem Zeitpunkt der Eröffnung des privaten Insolvenzverfahrens der Treuhänder für Sie.

Zwangsvollstreckungen sind ab Eröffnung des privaten Insolvenzverfahrens nicht mehr möglich

Zwangsvollstreckungen wie Kontopfändungen oder Lohnpfändungen durch Gläubiger sind mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens verboten.  Mit der Eröffnung des privaten Insolvenzverfahrens beginnt ebenso die Wohlverhaltensperiode, die 6 Jahre dauert.

Beachten Sie unbedingt die gesetzlichen Regelungen, die für die private Insolvenz gelten, damit einer Restschuldbefreiung am Ende der Wohlverhaltensperiode nichts im Wege stehen kann!

Abweisung mangels Masse - Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Aussonderung - Bankrott - Beratungshilfe - Beratungsschein - Beschwerde - Betrug - Bonität - Bürgschaft - Darlehen - Drohende Zahlungsunfähigkeit - Druck-Antrag - Eidesstattliche Versicherung - Einzugsermächtigung - Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Eröffnungsbeschluss - Ersatzaussonderung - Forderung - Forderungsaufstellung - Gerichtsstand - Gerichtsvollzieher - Gewahrsam - Gläubiger - Gläubigervergleich - Gläubigerausschuss - Gläubigerversammlung - Glaubhaftmachung - Inkasso - InFoScore - Insolvenzberatung - Insolvenzgericht - Insolvenzgläubiger - Insolvenzmasse - Insolvenzverwalter - Juristische Person - Kredit - Kreditkündigung - Mahnung - Mahnbescheid - Massegläubiger - Masseverbindlichkeit - Massenzulänglichkeit - Natürliche Person - Neuerwerb - Neumasseverbindlichkeiten - Null-Plan - Obliegenheit - Offenbarungseid - pfändbares Einkommen - Pfändungsgrenze - Pfändungsschutz - Pfändungstabelle - Prozesskostenhilfe - Rechtspfleger - Restschuldbefreiung - SCHUFA - Schuldenbereinigungsplan - Schuldenbereinigungsverfahren - Selbstauskunft - solvent / insolvent - strafbare Handlungen - Stundung - Stundung der Verfahrenskosten - Stromsperre - Treuhänder - Überschuldung - unerlaubte Handlung - Unterhaltspflicht - Verbindlichkeiten - Verbraucher - Verfallklausel - Vergleich - Versagung und Widerruf der Restschuldbefreiung - Vollstreckungsbescheid - Vollstreckungsurteil - Wohlverhaltensperiode - Zahlungsunfähigkeit (§17InsO) - Zahlungsunfähigkeit

Werbung

Alle Angaben ohne Gewähr. Keine Rechtsberatung! Keine Schuldnerberatung!

Mach mit > Schuldenlexikon

Wir möchten die Rubrik "Schulden Lexikon" sukzessive erweitern und hier sind wir für Ihre Vorschläge offen. Machen Sie auf diesem Schuldner Portal mit, indem Sie uns Vorschläge schicken, gerne auch komplette Definitionen. Wir beabsichtigen hier demnächst im Übrigen ein "Finanz-Lexikon" online zu stellen -Sie können sich gerne daran beteiligen :-) Kontakt

Schulden > Selbsthilfe

Selbsthilfe

Wir sind besser informiert denn je....
Doch es gibt bei Schuldenproblemen auch andere Fragen, die uns belasten, siehe Schuldenselbsthilfe

Partner von Zolanis

Schulden - sponsored Links

Insolvenz > sponsored Links