Schulden und Insolvenz Info - Das unabhängige Finanzportal

Darlehen

Was bedeutet:

Darlehen:

Darlehen
Darlehensverträge sind nicht nur Begriffe der Kreditinstitute und Banken sondern werden im BGB rechtlich konkretisiert. Es wird die Unterscheidung zwischen eine Sachdarlehen und eine Gelddarlehen getroffen.

Ein Darlehen meint, dass ein Darlehensgeber (z.B. Bank) dem Darlehensnehmer Geld oder Sachen gibt, die später in gleicher Menge oder Güte zurückgegeben werden müssen. Theoretisch ist zwar eine kostenlose Darlehensform auch möglich (wie z.B. beim BAföG) doch wird in der Regel für das Darlehen ein Zinsbetrag vereinbart.

Dabei können die Zinsen entweder bei der Rückzahlung des Darlehens in Raten abgeglichen werden oder aber ein vereinbarter Geldbetrag wird gleich vor der Auszahlung des Darlehens von dem Gesamtbetrag abgezogen. Ausgezahlt wird dann nur noch das Gesamtdarlehen minus die Zinsen, die bereits vom Darlehensgeber eingehalten werden.

Zur Form der Darlehen gehören auch die typischen Verbraucherdarlehen zwischen dem Verbraucher und einem Unternehmen bei der Finanzierunge von Konsumgütern wie Möbeln, technische Geräte wie Fernseher oder Computer oder PKW`s.

Eine klare begriffliche Abgrenzung zum Kredit war der Verfasserin nicht möglich rauszufinden.

Abweisung mangels Masse - Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Aussonderung - Bankrott - Beratungshilfe - Beratungsschein - Beschwerde - Betrug - Bonität - Bürgschaft - Darlehen - Drohende Zahlungsunfähigkeit - Druck-Antrag - Eidesstattliche Versicherung - Einzugsermächtigung - Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Eröffnungsbeschluss - Ersatzaussonderung - Forderung - Forderungsaufstellung - Gerichtsstand - Gerichtsvollzieher - Gewahrsam - Gläubiger - Gläubigervergleich - Gläubigerausschuss - Gläubigerversammlung - Glaubhaftmachung - Inkasso - InFoScore - Insolvenzberatung - Insolvenzgericht - Insolvenzgläubiger - Insolvenzmasse - Insolvenzverwalter - Juristische Person - Kredit - Kreditkündigung - Mahnung - Mahnbescheid - Massegläubiger - Masseverbindlichkeit - Massenzulänglichkeit - Natürliche Person - Neuerwerb - Neumasseverbindlichkeiten - Null-Plan - Obliegenheit - Offenbarungseid - pfändbares Einkommen - Pfändungsgrenze - Pfändungsschutz - Pfändungstabelle - Prozesskostenhilfe - Rechtspfleger - Restschuldbefreiung - SCHUFA - Schuldenbereinigungsplan - Schuldenbereinigungsverfahren - Selbstauskunft - solvent / insolvent - strafbare Handlungen - Stundung - Stundung der Verfahrenskosten - Stromsperre - Treuhänder - Überschuldung - unerlaubte Handlung - Unterhaltspflicht - Verbindlichkeiten - Verbraucher - Verfallklausel - Vergleich - Versagung und Widerruf der Restschuldbefreiung - Vollstreckungsbescheid - Vollstreckungsurteil - Wohlverhaltensperiode - Zahlungsunfähigkeit (§17InsO) - Zahlungsunfähigkeit

Werbung

Alle Angaben ohne Gewähr. Keine Rechtsberatung! Keine Schuldnerberatung!

Mach mit > Schuldenlexikon

Wir möchten die Rubrik "Schulden Lexikon" sukzessive erweitern und hier sind wir für Ihre Vorschläge offen. Machen Sie auf diesem Schuldner Portal mit, indem Sie uns Vorschläge schicken, gerne auch komplette Definitionen. Wir beabsichtigen hier demnächst im Übrigen ein "Finanz-Lexikon" online zu stellen -Sie können sich gerne daran beteiligen :-) Kontakt

 

Schulden > Selbsthilfe

Selbsthilfe

Wir sind besser informiert denn je....
Doch es gibt bei Schuldenproblemen auch andere Fragen, die uns belasten, siehe Schuldenselbsthilfe

Partner von Zolanis

Schulden - sponsored Links

Insolvenz > sponsored Links