Schulden und Insolvenz Info - Das unabhängige Finanzportal

Bürgschaft

Was bedeutet:

Bürgschaft:

Bürgschaft
Bei Bürgschaften wird eine unbeteiligte Person gebeten mit Ihrem Vermögen für einen Schuldner und seinen Kredit oder sein Darlehen zu bürgen. Kann der Schuldner seinen finanziellen Verbindlichkeiten nicht mehr nachkommen, hat der Gläubiger die rechtliche Möglichkeit bei dem Bürgen die Begleichung der Schulden zu fordern.

Oftmals werden Bürgschaften von Familienmitgliedern und Freunden für einen Verwandten oder Freund übernommen, wenn es um den Kauf einer Immobilie geht. Nicht selten setzen dabei die Bürgen selbst Ihr Eigenheim als Bürgschaft aufs Spiel. Kann der Schuldner seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen, wenden sich das Kreditinstitut bzw. die Bank an den Bürgen und sein Vermögen. Kann der Bürge die finanziellen Verbindlichkeiten des Schuldners zusätzlich zu seinem eigenem Leben nicht tragen, bürgt er mit seinem Vermögen, wie z.B. Haus.

Werden Sie von einer Ihnen nah stehenden Person gebeten eine Bürgschaft zu übernehmen, sollten Sie sehr genau prüfen ob Sie im Falle, dass der Schuldner seine Gläubiger nicht mehr befriedigen kann, tatsächlich finanziell in der Lage sind, die zusätzlichen Belastungen zu tragen. Denn sonst laufen Sie Gefahr sich und Ihre Familie in die Schulden zu treiben. In diesem Fall ist es besser den Mut zum Nein aufzubringen.

Abweisung mangels Masse - Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Aussonderung - Bankrott - Beratungshilfe - Beratungsschein - Beschwerde - Betrug - Bonität - Bürgschaft - Darlehen - Drohende Zahlungsunfähigkeit - Druck-Antrag - Eidesstattliche Versicherung - Einzugsermächtigung - Eröffnung des Insolvenzverfahrens - Eröffnungsbeschluss - Ersatzaussonderung - Forderung - Forderungsaufstellung - Gerichtsstand - Gerichtsvollzieher - Gewahrsam - Gläubiger - Gläubigervergleich - Gläubigerausschuss - Gläubigerversammlung - Glaubhaftmachung - Inkasso - InFoScore - Insolvenzberatung - Insolvenzgericht - Insolvenzgläubiger - Insolvenzmasse - Insolvenzverwalter - Juristische Person - Kredit - Kreditkündigung - Mahnung - Mahnbescheid - Massegläubiger - Masseverbindlichkeit - Massenzulänglichkeit - Natürliche Person - Neuerwerb - Neumasseverbindlichkeiten - Null-Plan - Obliegenheit - Offenbarungseid - pfändbares Einkommen - Pfändungsgrenze - Pfändungsschutz - Pfändungstabelle - Prozesskostenhilfe - Rechtspfleger - Restschuldbefreiung - SCHUFA - Schuldenbereinigungsplan - Schuldenbereinigungsverfahren - Selbstauskunft - solvent / insolvent - strafbare Handlungen - Stundung - Stundung der Verfahrenskosten - Stromsperre - Treuhänder - Überschuldung - unerlaubte Handlung - Unterhaltspflicht - Verbindlichkeiten - Verbraucher - Verfallklausel - Vergleich - Versagung und Widerruf der Restschuldbefreiung - Vollstreckungsbescheid - Vollstreckungsurteil - Wohlverhaltensperiode - Zahlungsunfähigkeit (§17InsO) - Zahlungsunfähigkeit

Werbung

Alle Angaben ohne Gewähr. Keine Rechtsberatung! Keine Schuldnerberatung!

Mach mit > Schuldenlexikon

Wir möchten die Rubrik "Schulden Lexikon" sukzessive erweitern und hier sind wir für Ihre Vorschläge offen. Machen Sie auf diesem Schuldner Portal mit, indem Sie uns Vorschläge schicken, gerne auch komplette Definitionen. Wir beabsichtigen hier demnächst im Übrigen ein "Finanz-Lexikon" online zu stellen -Sie können sich gerne daran beteiligen :-) Kontakt

 

Schulden > Selbsthilfe

Selbsthilfe

Wir sind besser informiert denn je....
Doch es gibt bei Schuldenproblemen auch andere Fragen, die uns belasten, siehe Schuldenselbsthilfe

Partner von Zolanis

Schulden - sponsored Links

Insolvenz > sponsored Links